.                                 Leseprobe aus meinem Buch

                       
                                   Das Wesen und die Erscheinung eines Engels


Engel sind wundervolle strahlende göttliche Wesen, die immer an unserer Seite sind und auf unserem Weg durch unsere Probleme begleiten möchten. Engel sind von Natur aus reinste, schwingende Liebe und haben auch keinen negativen Anteil.
Durch ihre vollkommene, göttliche Kraft haben sie eine wunderschöne lichtvolle Erscheinung. Da sie sehr feinstoffliche Wesen sind, können sie jede Form annehmen und erscheinen dem Menschen oft in der Weise, wie sie für ihn erkenntlich sind und wie sie den besten Zugang zu ihm haben. Die reinste Form der Engel ist Licht, golden strahlendes Licht in undefinierbarer Form. In einem Engelseminar, auf dem ich vor einiger Zeit war, waren vier Engel anwesend.
Sie erhellten den ganzen Raum und ließen ihre Liebe zu den Herzen der Menschen fließen. Sie wanderten im Raum herum und waren bei jedem Menschen, der ihre Energie brauchte. Sie waren sehr groß und hatten riesige goldene Flügel, die sie wie viele Menschen vermuten nicht zum fliegen benötigen - da man in der spirituellen Welt durch die energetische Natur sowieso schwebt und dort keine Schwerkraft existiert – sondern um die Menschen umarmen und ihnen Kraft schenken zu können. Diese Form hat den größten energetischen nutzen.
Engel unterscheiden sich in ihrer Energie und so haben die Engel auch unterschiedliche Farben, in denen sie strahlen. Es kommt immer der passende Engel zu einem, der der Energie entspricht, die man benötigt.
Als Kind war immer ein ganz bestimmter Engel an meiner Seite, sein Name war Konbald.
Er strahlte in einem wundervollen und unverwechselbaren blau. Als ich ihn einmal fragte, warum gerade er an meiner Seite sei und warum er blau strahle, sagte er, dass es die Energie meiner eigenen Aurafarbe und er aus dem Grund der passende Schutzengel für mich sei.
Manchmal zeigen sich Engel auch nur durch ein Glitzern in der Luft oder man nimmt sie wahr, indem man auf einmal das Gefühl hat, Geborgenheit und Liebe zu empfinden. Engel zeigen sich auch gerne in Form von leichtem aufblitzen ihrer Farben im Raum. Jeder Mensch hat seine Engel an seiner Seite, ob er sie sehen kann oder nicht. Auch, wenn man sie ruft, sind sie immer da. Sie erhören auch jedes Gebet und helfen uns, auch wenn man sie nicht sehen kann.

 

Verstorbene sind nicht einfach "weg"! Sie unterscheiden sich in keinster Form von uns bis auf die Tatsache, dass sie ihren physischen Körper "abgelegt" haben. Sie können sich das so vorstellen, als wenn Sie nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause kommen, Ihre Jacke und Ihre Tasche weg legen und sich auf die Couch setzen.
Stellen Sie sich vor, dass diese Tasche und die Jacke Ihren Körper symbolisieren.
Als Sie Ihre Kleidung abgelegt haben, haben Sie auch Ihren Körper abgelegt. Nun sitzen Sie auf der Couch, wie Sie es auch sonst immer getan haben, wenn Sie von der Arbeit nach Hause gekommen sind. Sie sind nach wie vor der selbe Mensch, der Sie waren, bevor Sie all diese Dinge abgelegt haben. Während Sie nun gemütlich auf der Couch sitzen, schauen Sie Ihrem Partner interessiert dabei zu, wie er den Tisch für das Abendessen deckt. Es gibt jedoch eines, das sich verändert hat. Er nimmt Sie nicht mehr wahr!
Irritiert fragen Sie sich, woran das liegen könnte und denken einen Augenblick nach. Plötzlich wird Ihnen bewusst, dass Sie ja gar keinen physischen Körper mehr besitzen. Doch das Empfinden ist das gleiche wie zuvor! Sie sehen die Räume, in denen Sie beide sich befinden, Riechen den Duft des Abendessens und hören mit ihren geistigem Sinn das Geschehen in diesem Raum. Für Sie hat sich nicht viel geändert, denn Sie sind schließlich die selbe Seele wie zu Lebzeiten!

Das was uns Menschen ausmacht, ist nicht unser Körper, sondern unsere Seele und unser lebendiger Geist mit dem wir sogar sehr vieles mehr wahrnehmen können als wir in unserem Leben auf der Erde glauben. Wir können wahrnehmen, fühlen, denken, sehen, hören und uns blitzschnell zwischen jeglicher Raum und Zeit bewegen!

Unser physischer Körper ist demnach ein Mittel zum Zweck, durch den es für uns möglich ist uns in einer physischen Welt zu leben und zu bewegen. Sie können ihn sich wie einen Anzug über unserer empfindsamen Seele vorstellen, mit der wir nach unserem physischen Tod in eine grenzenlose Welt reisen, die wir unser Zuhause nennen. Es ist das Wunder der Ewigkeit, die wahrhaft existiert!
Gemeinsam mit unserem Geist wählen wir immer wieder ein neues Leben, in dem wir uns durch Grenzen und Illusionen vielseitig erfahren möchten. Unsere Erinnerungen an das Zuhause werden mit einem geistigen durchsichtig schimmernden Schleier überdeckt, sodass wir unsere Erfahrung als Mensch auf der Erde machen können. Erst bei unserer Rückkehr entdecken wir als Seele all die Wunder erneut, die wir zu vergessen schienen.

Oft besuchen uns die Verstorbenen. Sie sind gerne bei uns und genießen den Kontakt zu uns. Das Schlimmste für einen verstorbenen Menschen oder ein verstorbenes Tier ist die Feststellung, dass wir glauben, dass sie "einfach weg" sind und ihre Seelen nicht mehr existieren.
Besonders in der ersten Zeit nach dem Tod eines geliebten Angehörigen, ist die Seele des Menschen sehr nah bei uns.
Es gibt verschiedene Gründe, warum eine Seele erst später ihren Weg zum Licht fortsetzt und ins helle Jenseits reist.
Es ist die Liebe, die uns mit ihnen zwischen Himmel und Erde miteinander verbindet.

Die Seele eines Menschen und auch die der Tiere läuchtet durchsichtig blau. Als ich eines Abends bei meiner Halbschwester aus dem Badezimmer zurück ins Schlafzimmer gehen wollte, sah ich ihren verstorbenen Vater durch den Flur gehen. Er hatte eine große Körperstatue, die ich im Dunkeln als hell leuchtenden indigoblauen Umriss der Aura sehen konnte. Er ging geradewegs durch den Flur und hinüber durch die Tür zu meinem kleinen Neffen, der bereits schlief.
Verstorbene sind besonders oft am Abend bei uns. Sie besuchen uns und warten bis wir sicher eingeschlafen sind. Vielleicht warten sie darauf, um gemeinsam mit uns in den wunderschönen Fernen der spirituellen Welt zu reisen. Diese uns weitere Fragen begleiteten von nun an meinen menschlichen Weg.