.                      Angebote für mediale Kinder und Jugendliche

 

Wichtiger Hinweis:
Das Projekt hat noch nicht begonnen! Es ist erst in Zukunft geplant!

              Die Tagesseminare für Kinder werden nur in Begleitung ihrer Eltern angeboten!


Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wieso Ihr Kind mit jemandem spricht, den Sie nicht sehen können. Oder vielleicht schon lange erzählt, dass es gekommen ist, um die Welt zu retten?
Haben Sie schon einmal bemerkt, dass Ihr Kind häufig träumt und ganz versunken darin scheint? Reagiert Ihr Kind vielleicht auch besonders sensibel auf bestehende Umwelteinflüsse, auf viel Hektik und Kränkung? Würde Ihr Kind sich gerne manchmal einigeln und die Ruhe genießen anstatt mit anderen Kindern zu spielen? Scheint ihr Kind eine besondere Begabung zu haben, mit Tieren und Pflanzen zu kommunizieren, sie zu verstehen oder gar zu heilen?

Diese und noch viele weitere Beispiele können ein Hinweis auf eine bestehende Hochsensibilität sein. Hochsensible Kinder sind sehr feinfühlig und reagieren instinktiv sensibel auf ihre Umwelt und ihre eigenen Emotionen. Sie stehen mit ihrer Umgebung teilweise telepathisch in Verbindung.
Wenn Ihr Kind ein "Sensibelchen" ist, benötigt es eine spezielle Förderung, um den Interessen und Entwicklungsmöglichkeiten ihres Kindes gerecht zu werden.

Ein Verständnis für das Seelenleben des Kindes und eine ruhige Umgebung sind wichtig, damit es sich in seiner Kreativität und Feinfühligkeit erleben kann.
Leider ist die Welt, in der wir hier leben nicht auf hochsenible Kinder ausgerichtet, sodass viele große Schwierigkeiten in der Schule, im Freundeskreis oder der Familie und später im Berufsleben entwickeln. Sie benötigen mehr Ruhe als andere Kinder und Jugendliche, da sie sehr fein auf Ihre Umgebung reagieren und schnell von ihnen überreizt sind. 
Häufig wird ihnen gesagt, dass sie sich "ein dickeres Fell" anlegen sollen und "härter" werden sollen.
Im klinischen Kontext gelten hochsenible Erwachsene häufig als "nicht belastbar" oder "arbeitsunfähig" 
und leiden unter Depressionen wegen ihrer "angeblichen Andersartigkeit". 

Um all dies zu vermeiden und bereits früh zu beginnen, möchten wir hochsenible Kinder unterstützen und ihnen dabei helfen, sich selber in ihrem Sein besser zu verstehen und mit ihren Besonderheiten umzugehen. Es ist wichtig, dass sie erkennen, dass sie "in Ordnung" sind und sich selber mit ihrer Sensibilität oder sogar ihrer frühen Medialität annehmen können. Dazu ist auch die Zusammenarbeit mit den Eltern und ihrer Familie von großer Bedeutung, denn hochsensible und medial begabte Kinder und Jugendliche fühlen sich nicht selten von ihrer Umgebung unverstanden.
s
Hochsensible Kinder können fühlen, was andere Menschen und Tiere fühlen. Sie drücken sich lieber in Emotionen, Bildern und Kreativität aus. Sie versuchen ihrem Seelenleben auf diese Weise Form zu verleihen und sie auch für andere Menschen verständlich zu äußern. Viele hochsensible Kinder sprechen nicht viel und wirken zurückgezogen. Sie sind gerne für sich und kommunizieren manchmal sogar lieber telepathisch, denn das ist ungezwungener, energetisch effizienter und schlichtweg einfacherer und direkter. Außerdem können Worte lügen - Gedanken nicht! Dieser Weg erscheint ihnen einfacherer und verbraucht im Gegensatz zum verbalen Ausdruck weniger Energie.
Diese Kommunikation ist authentischer und ehrlicher, denn sie lieben die Wahrheit und die Gerechtigkeit. Viele hochsensible oder medial veranlagte Kinder erinnern sich noch an ihre Zeit vor der Geburt und können Lichtwesen wie Engel wahrnehmen.
Umso wichtiger ist es, dass auch die anderen Menschen sie zu verstehen lernen und sie die Chance haben, ihr volles Potential zu entfalten und ihre Mission auf der Erde zu leben!
Gerade in der jetzigen Zeit werden viele Kinder geboren, die eine wichtige Aufgabe haben. Unsere Welt braucht sensible Menschen, um den Frieden und das Miteinander wieder zu finden und ein Leben im Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur zu erschaffen!

Wir möchten verschiedene kleine Gruppen verwirklichen, in denen die Kinder die Möglichkeit haben einfach "zu sein", ihre Zeit nach ihren Interessen zu nutzen und eine Orientierung sowie Förderung ihrer Besonderheiten finden. Es wird voraussichtlich eine Gruppe für hochsensible Kinder geben und eine Gruppe für hochsensible Kinder mit frühen medialen Fähigkeiten. Vielleicht lassen sich die beiden Gruppen auch vereinen. Wir möchten die Gruppe klein halten, dabei auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder achten und schauen, nach welchen Schwerpunkten wir sie bestmöglich auf ihrem Lebensweg unterstützen und individuell sowie ganzheitlich fördern können.